Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersversorgung motiviert Mitarbeiter

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Jeder trägt mit seinem Wissen, seiner Erfahrung und seiner Zuverlässigkeit zum Gesamterfolg des Unternehmens bei. Welchen Kurs das Unternehmen nimmt, ist deshalb eng verknüpft mit der Qualität und der Motivation der Mitarbeiter.
Arbeitslohn macht nur einen Teil der Mitarbeitermotivation aus. Neben interessanten Aufgaben, flexiblen Arbeitszeiten, Beschäftigungssicherheit und Work-Life-Balance rücken zunehmend auch betriebliche Zusatzleistungen – wie zum Beispiel die betriebliche Altersversorgung – bei Mitarbeitern stärker in den Fokus, denn die Lücken im Sozialsystem sind beträchtlich.

Der Aufbau einer betrieblichen Altersversorgung

Mit einer modernen betrieblichen Altersversorgung lässt sich ergänzend eine verlässliche Absicherung im Alter, bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit und im Todesfall aufbauen. Dabei stehen die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter im Fokus.

Es gibt dabei unterschiedliche Möglichkeiten, die betriebliche Altersversorgung zu finanzieren und zwar mittels

  • Entgeltumwandlung
  • Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung
  • echtem Arbeitgeberbeitrag

Aus den verschiedenen Kombinationen, gepaart mit der hohen staatlichen Förderung durch Ersparnisse bei der Einkommenssteuer und den Sozialabgaben, lassen sich attraktive und motivierende Absicherungskonzepte aufbauen.

Eigene Versorgungsordnung einrichten

Mit der Einrichtung einer betriebseigenen Versorgunsordnung können Sie Ihr soziales Engagement bestmöglich und am erfolgsversprechendsten bei der Belegschaft sichtbar machen. 

Mit der Versorgungsordnung werden die Rahmenbedingungen für eine gerechte, kostenarme und renditstarke Mitarbeitervserogung geschaffen. 

Wichtig!

Wählen Sie einen erfahrenen bAV-Partner, welcher bereits auf erfolgreiche Prozessabläufe zurückgreifen kann. Eine bAV lebt von ihrer Dynamik während des Erwerbslebens. Arbeitgeberwechsel müssen strukturiert durchgeführt werden, sodass dem Mitarbeiter keine Nachteile entstehen. 

Aktuelle Corona-Zahlen

#stayathome